Saatkrähe - Corvus frugilegus

Saatkrähe

Saatkrähe (Corvus frugilegus) auf einer Weide auf dem Gewann "Zwischen den Wegen", Freiburg-Ebbet

Saatkrähe

Saatkrähe beim Abflug

Die Saatkrähe (Corvus frugilegus) ist etwa so groß wie eine Rabenkrähe. Der einzige Rabenvogel mit nackter, hellen Schnabelbasis bei ausgewachsenen Vögeln.

Aussehen: Männliche und weibliche Vögel sehen gleich aus. Gefieder glänzend blauschwarz, spitzer Schnabel, bei jungen Vögeln bis zum Ende des ersten Winters schwarz befiedert. Herabhängende Federn an den Schenkeln.

Vorkommen: in ganz Europa auf Wiesen und Feldern mit einzelnen Bäumen, offenes Kulturland; Stand- und Strichvogel.

Lebensweise: gesellig, brütet oft in großen Kolonien. Sie lebt von Abfällen, Aas, Würmern, Schnecken, Insekten.

Brutzeit: März bis April, Reisignest in hohen Bäumen, 3 bis 5 Eier, Brutdauer 16 bis 17 Tage, Junge verlassen mit 28 bis 35 Tagen das Nest.

Saatkrähe

Saatkrähen (Corvus frugilegus) bei der Futtersuche auf frisch gepflügtem Feld in Konkurenz mit einem Weißstorch

Vorkommen im Dreisamtal

Literatur / Links für weitere Informationen

Juni 2021