Wespenspinne – Argiope bruennichi

Wespenspinne

Weibliche WespenspinneArgiope bruennichi – kopfüber im Zentrum des zwischen Grashalmen aufgespannten Netzes

Wespenspinne

Die legereifen Weibchen der Wespenspinne, auch Zebra-spinne, Tigerspinne oder Seidenbandspinne benannt, sind auffallend gezeichnet. Der Hinterleib ist wespenartig gelbschwarz gebändert, der Vorderleib silbrig-weiß behaart. Sie erreichen eine Länge von bis zu 25mm. Die Männchen der Wespenspinne sind klein – 3 bis 5mm lang – mit undeutlich dunkler Zeichnung.

Verbreitung: früher – vor rund 50 Jahren – nur im südlichen Europa, heute in ganz Europa

Lebensraum: Trockenrasen, lückig bewachsenes Ödland oder Feuchtwiesen

Fortpflanzung: Das Männchen wird während der Paarung eingesponnen und dann verspeist. Großer Eikokon entsteht im August, Jungtiere verlassen ihn im Mai des nächsten Jahres.

Fundstellen im Dreisamtal

Link für weitere Informationen

November 2021