Elster - Pica pica

Elster

Elster (Pica pica) in einer Gartenkiefer

Elster

Die Elster (Pica pica) ist etwa so groß wie eine Saatkrähe. Sie gehört zur Familie der Rabenvögel.

Aussehen: Männliche und weibliche Vögel sehen gleich aus. Der gestufte Schwanz ist fast so lang wie der Körper. Schultern, Flanken und Bauch sind weiß, der Rest des Körpers ist schwarz mit metallischem Glanz.

Vorkommen: in ganz Europa auf Wiesen und Feldern mit Büschen, in Parkanlagen und Gärten.

Lebensweise: Bewegt sich auf dem Boden schreitend fort; nicht gesellig, streitsüchtig. Im Herbst jedoch gemeinsame Schlafplätze. Sie lebt von Insekten, Mäusen, Vogeleiern und Jungvögeln, Aas und Beeren, Samen.

Brutzeit: März bis April, in überdachtem Reisignest, meist hoch in Bäumen, 5 bis 8 Eier, Brutdauer 17 bis 18 Tage, Junge verlassen mit 22 bis 28 Tagen das Nest.

Vorkommen im Dreisamtal

Literatur / Links für weitere Informationen

Mai 2021